Act-Vorstellung #2 – Dan O’Clock

 

Für das 7. HumFestival freuen wir uns sehr, euch Dan O’Clock vorstellen zu dürfen!

In einer ambivalenten Welt voller Zweifel sucht ein bescheidener und gutherziger Künstler nach dem perfekten Augenblick, in dem die Zeit nicht existiert und Ruhe einkehrt. It’s Dan O’Clock.

Der deutschsprachige Sänger ist nicht gekommen, um direkt wieder zu gehen. Er möchte bleiben und etwas hinterlassen. Sowohl in unseren Herzen, in unseren Gedanken, als auch in unseren Träumen. Emotional und gedankenverloren wird Dan O’Clock oft autobiografisch und verliert sich mitunter in urkomischen Anekdoten, nur um in der nächsten Sekunde den Blickwinkel in einem schockierend ernsthaften Pamphlet an die Menschheit um 180 Grad zu drehen. Obwohl sich ein Abend mit Dan O’Clock so vertraut und wohltuend anfühlt wie die Umarmung eines geliebten Menschen, gleicht keine Show der anderen. Angefangen bei unerwartet bilingualen Improvisationen, verwandelt er das Publikum im nächsten Moment in einen energetischen Chor.
Liebevoll kleidet der Songpoet seine Gedanken und Gefühle in ein musikalisches Gewand bestehend aus Pop, Soul und kleinen Ausflügen in andere Stilistik. Und wenn er leicht schmunzelnd darüber singt, dass die Welt gar nicht so schrecklich und zumindest im Jetzt in Ordnung ist, so glaubt man ihm irgendwie jedes Wort.

#danoclock #live #itsdanoclock #humfestival #umsonstunddraußen #humfak #festival #music #cologne #bühnenprogramm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>