Black&Jules

Black&Jules

Black&Jules schlingern mit ihren Songs in der Schnittmenge von amerikanischer Rootsmusik und experimentierfreudigem Indiepop. Texte und Musik suchen dabei immer wieder den Kontrast: menschliche Abgründe zu fröhlichem Countrygejodel, Mörderballaden von warmen Stimmen, dazwischen Hiphop Licks gespielt von einem Oldtimebanjo. Das Klangspektrum reicht dabei je nach Gelegenheit und Besetzung von den rohen Klängen eines Kontrabass-Banjo Duetts bis hin zum orchestralem Pop mit Elektronik. Geschrieben wird all dies vom neuseeländischen Kontrabassisten Pierce Black und der zwischen Köln und Paris pendelnden Singer/Songwriterin Julia Zech. Beide entspringen der Bluegrassjamszene, was deutlich wird, wenn zwischen den Eskapaden immer mal wieder ein archaischer Folksong aus den Applachen hervorblitzt.